top of page

Ordnungscoach: so findest du heraus, ob du einen brauchst

Du möchtest endlich dein Chaos in Ordnung bringen, schaffst es aber nicht alleine? Ich verrate dir was ein Ordnungscoach ist und ob das für dich eine gute Lösung ist.




Was ist ein Ordnungscoach?

Ein Ordnungscoach hilft wieder Ordnung in dein Leben und deine Arbeit zu bringen. Es ist eine Person, die Menschen mit dem Organisieren hilft – egal ob es die Unordnung in Privatwohnungen oder in Büros ist. Ein Ordnungscoach kenn gute Systeme und Strategien, damit die Ablage leicht fällt, Dinge schneller erledigt werden und der Raum nie wieder im Chaos versinkt.


In den USA wurde dieser Service bekannt, speziell durch die Japanerin Marie Kondo. Sie hat der Welt die Kon-Mari-Methode beigebracht. Andere Bezeichnung dafür sind Aufräumcoach, Aufräumexperte, Ordnungsberater, Ordnungsspezialist oder auch Home Organizer.



Wie funktioniert ein Ordnungscoaching?

In einem Vorgespräch wird eine Bestandsaufnahme gemacht und ein entsprechendes Angebot geschickt.


An einem festgelegtem Datum kommt der Ordnungscoach zu dir nach Hause oder ins Büro und packt gemeinsam mit dir an. Bei diesem Service wird nicht nur kurz mal oberflächlich sauber gemacht. Es wird eine Inventur gemacht, ausgemistet, sauber gemacht und zum Abschluss bekommt jedes Teil einen festen Platz zugewiesen, der für den Alltag passt.


(Mittlerweile kann ein Ordnungscoaching auch erfolgreich Online gemacht werden)


Dir werden neue Alltagsroutinen und Ordnungsstrategien beigebracht, die dir Zeit und Energie sparen können. Die Dauer eines Coachings ist von der Größe des Projektes und dem Zeitfenster des Kunden abhängig. Im Schnitt muss man schon mit mindestens 4 bis 5 Stunden rechnen. Ein Ordnungscoaching kann einmalig sein oder, je nach Bedarf, mehrmals im Jahr gebucht werden.



Brauche ich ein Ordnungscoach?

Wenn es bei dir etwas chaotisch aussieht, heißt es noch längst nicht, dass du unbedingt einen Ordnungscoach brauchst. Vieles kannst du dir selber beibringen und ein eigenes Ordnungssystem entwickeln, was in deinen Alltag passt. Zusätzlich zum externen Chaos, gibt es aber noch den inneren Chaos, die Emotionen und die fehlende Zeit. Das können schon gute Gründe sein, um externe Hilfe zu holen. Checke, ob du ein Ordnungscoach brauchst.


Beantworte diese Fragen mit “Ja” oder “Nein”:

  • Ich habe schon öfters versucht Ordnung zu halten, scheitere aber jedes Mal wieder daran

  • Ich habe kaum Zeit und in der Schnelle, werfe ich alles in irgendwelche Schubladen und Schränke

  • Mein Berg von To-Do’s wird immer grösser und ich weis nicht, wie ich das alles schaffen soll

  • Ich habe viel zu viel Zeugs und Klamotten und die Schränke platzen aus allen Nähten

  • Ich muss alles alleine machen und wünsche mir Hilfe

  • Im Büro wachsen die Papierstapel und ich habe das Gefühl, den Überblick zu verlieren

  • Mittlerweile schäme ich mich schon für das Chaos, wenn Freunde oder Fremde zu mir nach Hause kommen

  • Ich kann mir nur schwer von Dingen trennen

  • Ich fühle mich gestresst, erschöpft und gereizt

Wenn du mindestens zwei Mal mit “Ja” geantwortet hast, dann kann ein Ordnungscoach genau das richtige für dich sein.




Wann macht ein Ordnungscoach Sinn?

Eigentlich immer, wenn du das Gefühl hast dein Chaos alleine nicht besiegen zu können, oder dir einfach die Zeit bei dem ständigen aufräumen flöten geht.


15 Situationen in denen es Sinn macht, einen Ordnungsexperten zu beauftragen:

  1. Wenn du ständig etwas suchst

  2. Wenn du es gerne ordentlich hast, aber dir die Energie oder Zeit zum Aufräumen fehlt

  3. Wenn du den Überblick über deine Sachen verloren hast.

  4. Wenn du ständig aufräumst, aber es trotzdem nicht ordentlicher wird

  5. Wenn du viele Dinge ausversehen doppelt oder dreifach kaufst

  6. Wenn du lernen möchtest, wie du mehr Stauraum gewinnen kannst

  7. Wenn es dir schwer fällt, von Dingen zu trennen

  8. Wenn du merkst, dass dir das Chaos über den Kopf wächst und du damit überfordert bist

  9. Wenn sich in deinem Leben zu viele Dinge angesammelt haben

  10. Wenn du das Gefühl hast, deine Zeit und Energie mit Aufräumen zu verschwenden

  11. Wenn dir Ordnung schaffen keinen Spaß macht

  12. Wenn du mehr Klarheit in deinem Leben brauchst

  13. Wenn dich das Chaos stresst

  14. Wenn du eine neue Lebensphase anfangen möchtest und einen frischen und ordentlichen start möchtest

  15. Wenn du lernen möchtest, wie du dauerhaft Ordnung halten kannst.



So viel Zeit musst du einplanen

Richtig aufzuräumen und Ordnung zu schaffen braucht schon etwas mehr Zeit als das normale schnell mal in die Schublade werfen. Zum Glück geht es aber doppelt so schnell, wenn dir jemand dabei hilft.


Hier gibt es ein paar Erfahrungswerte von verschiedenen Ordnungsexperten, mit wie viel Zeit du ungefähr für jedes Projekt rechnen musst:

  • Schrank: 1,5 bis 3 Stunden

  • Kleiderschrank: 3 bis 8 Stunden

  • Kinderkleiderschrank: 2-5 Stunden

  • Schlafzimmer: 6-12 Stunden

  • Hobbyraum: 8-20 Stunden

  • Home Office (ohne Dokumente): 6-12 Stunden

  • Home Office (einschl. Dokumente): 12-48 Stunden+

  • Vorratskammer: 4-8 Stunden

  • Wäscheraum: 2-4 Stunden

  • Garage (1 Auto) 6-12 Stunden

  • Garage komplett voller Dinge 15 Stunden +

  • Einfamilienhaus (Grundorganisation): 24 Stunden +



Das kostet die Aufräumhilfe mit einem Coach

Der Stundensatz variiert im Schnitt zwischen 60 bis 180 Euro. Rechne das auf einen halben Tag oder sogar mehrere Tage, kannst du mit einer Investition von 240 Euro bis 4.000 Euro rechnen.


Dazu kann auch noch eine Kilometerpauschale kommen. Kommt darauf an, wie weit der Coach fahren muss. Richtungswert ist 0,30 Euro / km.


Die Rechnungen eines Ordnungscoaches können als haushaltsnahe Dienstleistung bei der Steuererklärung angeben werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Betrag per Überweisung bezahlt wird. Eine Barzahlung ist in dem Fall nicht möglich. Haushaltsnahe Dienstleistungen werden nur anerkannt, wenn diese überwiesen wurden.



Kann Ordnung, Geld sparen?

Ja sicher. Auf den Ersten Blick gibt man einiges für die Aufräumhilfe aus, aber mittel bis langfristig, kann dir das schon einiges an Geld sparen. Wie zum Beispiel:

  • Du brauchst erst einmal das auf, was du noch hast, anstatt neues kaufen zu müssen

  • Du findest wichtige Rechnungen für die Steuererklärung

  • Du findest Geld in deinen Jacken, Hosentaschen und sogar vergessene Verstecke

  • Du kaufst viel bewusster ein, damit die geschaffte Ordnung nicht gleich wieder flöten geht

  • Du wirfst kein Essen mehr weg, weil du das Ablaufdatum ganz einfach im Blick hast

  • Du kündigst Abbos, die du nicht mehr brauchst



Du suchst ein Ordnungscoach? Das sollte dir vorher klar sein:

Du musst selbst bereit und offen für Veränderung sein.

Ordnung hört nie auf. Sie wird aber immer besser, einfacher und perfekter. Du musst entscheiden, wie perfekt die Ordnung am Ende sein soll.


Ein Ordnungscoach ist:

  • Jemand der keine Angst vor Chaos hat und tatkräftig mit anpackt.

  • Jemand der Ordnungssysteme und erprobte Alltagsroutinen für jede Lebensphase und Persönlichkeit kennt

  • Jemand der dich professionell unterstützen kann, falls du während des Aufräumprozesses auf Blockaden oder andere emotionale Hindernisse stößt


Ein Ordnungscoach ist NICHT:

  • Jemand der ein Ersatz für die Haushalts- oder Putzhilfe ist

  • Jemand der das Organisieren alleine für dich erledigen wird

  • Jemand der entrümpeln und Dinge für dich entsorgen wird



Das solltest du im Vorgespräch klären

Ist mir diese Person sympathisch? Das ist total wichtig denn du wirst etwas Zeit mit ihr verbringen und besonders zuhause kann das Aufräumen auch etwas sehr Privates sein.


Hat diese Person Erfahrung? In Deutschland existiert für diesen Beruf keine geschützte Berufsbezeichnung – es kann also theoretisch jeder Ordnungscoach werden. Schau dir die Kundenbewertungen an, die Projekte, Medienpräsenz und die Ausbildung


Hat diese Person etwas spezielles, was sie von anderen Ordnungsexperten unterscheidet? Wenn ja, was ist es und macht es für dich einen Unterschied?


Gibt es ein Nachgespräch? Nicht viele bieten das an, aber ist das ist wichtig um zu checken, ob das ausgewählte Ordnungssystem noch nachgebessert oder angepasst werden muss




Übrigens, ich biete auch Ordnungscoaching an.




Die Autorin: Katia Steilemann ist Raumexpertin (und Feng Shui Beraterin), Mental Coach und Präventologin. Sie zeigt, wie wir mehr aus unserem Zuhause machen – damit wir dort Kraft für unseren Alltag tanken können. Ihre Tipps sind bekannt im RTL, WDR, SAT1


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page